Zauberfrau Jana-Cordelia

>> <<
Interview mit Zauberfrau Dr. Jana-Cordelia Petzold

Verehrte ZuseherInnen schön, dass Ihr erneut zu einer weiteren Folge von „Female Businesses“ auf Zauberfrau.tv eingeschalten habt.

Heute war ich für Euch an der Brandenburgischen Technischen Universität unterwegs und habe Zauberfrau Dr. Jana-Cordelia Petzold getroffen.

Sie ist Lehrbeauftragte für Projektmanagement. Darüber hinaus ist sie erfolgreiche Unternehmerin. Seit 2009 betreibt Sie ihr Unternehmen „Atalante-Medien“. Sie akquirierte selbstständig Projekte dazugehörige Investoren, Veranstaltungen und Partner.

Sie ist ein wahres Organisationstalent. Sie hat etwas Besonderes:
„Jeder Tag ist etwas Besonderes, und ich schaffe oft in einer Woche so viel, wie andere in mehreren Monaten. Dennoch habe ich noch etwas Besonderes vor, und wenn es gelingt, wird es richtig gut. Ich stehe einer Initiative vor, die sich um den Erhalt und die Belebung des alten HDA / Lehrgebäude 9 der BTU bemüht. Ich möchte es zu einem Zentrum in Cottbus entwickeln, dies soll mein Lebenswerk werden.

Bisher haben wir viele Interessierte gewinnen können, nun muss das Land Brandenburg über die Zukunft des Hauses entscheiden.”…“ Für mich ist jeder Tag, an dem die Sonne aufgeht und den ich erleben darf, ein glücklicher Tag…“ „…Glück ist für mich, mit meiner Omi frühstücken zu können, ihr zuzuhören, wenn sie von früher erzählt…“

Frau Dr. Petzold liebt an Ihrem Beruf besonders „die intensive Zusammenarbeit mit Menschen unterschiedlichster Berufe, Branchen, Interessen, Vorlieben, Erfahrungen und Erwartungen, die Freundschaften, die sich ergeben, die Freiheit und Unabhängigkeit, die sie zusammen mit der Kreativität genießt.

Ihre Lieblingsmusiker sind…

“Joan Baez und Pete Seeger, weil ihre Musik immer authentisch ist. Mercedes Sosa und Amalia Rodriguez, weil sie die Schönheit ihrer Länder und dessen Musik weltweit populär gemacht haben. Und natürlich Frank Duval, dessen unendliche Traurigkeit in der Musik etwas von einem metaphysischen Augenblick des Glücks hat.”

…und Sie hätte gern…

“Ganz offen: Die Lyrikerin Sappho, die militärische und visionäre Kämpferin Jeanne d’Arc und natürlich die Wissenschaftlerin Marie Curie, vor allem Marie Curie, die als einzige Frau zwei Nobelpreise erhalten hat, und natürlich ergänzend dazu: Atalante, die griechische Kämpferin der Amazonen, nach der sie ihr Unternehmen benannt hat. Auch die russische Kosmonautin Valentina Tereschkova, die italienische Politjournalistin Franca Magnani und Maria von Welser. Bei den politisch Aktiven der neueren deutschen Geschichte auch Marion Gräfin Dönhoff,…persönlich kennen gelernt.”

Ihre drei wesentlichen Erfolgsgeheimnisse sind eigentlich vier:

  1. Disziplin und hohe Anforderungen an sich selbst stellen, nicht an andere.
  2. Anstand, Achtung, Höflichkeit und Respekt dem Anderen gegenüber.
  3. Sehr früh aufstehen und aktiv werden, den Tag nutzen, nicht vertrödeln.
  4. Nichts erwarten, nicht erstreiten, alles kommt von selbst zu seiner Zeit.

Zu den wichtigsten Dingen, die sie von Ihrer Mutter gelernt zählen:

„Wissens- und Tatendrang, Toleranz und Weltoffenheit, Kampfgeist und Widerspruch, Höflichkeit und Respekt. Aber besonders: Nicht nach oben kriechen, und nach unten treten, sondern mit den Starken konkurrieren und den Schwachen eine Hand reichen, damit sie sich erheben können aus ihrer eigenen Kraft, aber mit der Unterstützung des Anderen.“

Zauberfrau.TV

Karlstrasse 15 

03044 Cottbus

Mail: info@zauberfrau.tv

Tel: +(49) 0151 – 11 959 821